milk my coconuts

 

wir schreiben das jahr 2018. weibliche nippel sind auf sozialen netzwerken immer noch

verboten und ich bin cool, wenn ich ein bild im bikini poste aber eine schlampe, 

wenn ich normale unterwäsche auf dem bild trage. 

 

gerade wird besonders viel wert auf sinnlichkeit, ästhetik

und erotik gelegt. noch nie wurden uns mehr möglichkeiten zur selbstdarstellung

geboten wie momentan. und natürlich lässt sich das auch aufs allgemeine übertragen:

 

wer wie viel von sich zeigen möchte bleibt jedem selbst überlassen.

denn jeder mensch darf seine grenzen selbst setzten und entscheiden, wann er sie überwinden möchte.

 

 

aber niemand darf für jemanden anderen diese entscheidung treffen!  kein mensch darf ungefragt die grenzen anderer überschreiten!


 

jeder mensch soll selbst über seine sexualität entscheiden dürfen!

jeder soll die freie wahl haben, wie viel er über sich preisgibt oder eben auch nicht.

 

egal wie freizügig der kleidugstil ist, oder wie eng man miteinander getanzt hat.

es ist auch egal wie exzessiv die nacht war oder wie viel jemand getrunken hat.

und vor allen dingen ist egal welche vergangenheit man hat. denn das was zählt ist die zukunft.

 

die entscheidung was passiert, liegt nur bei einem alleine. bzw müssen beide individuen zustimmen. es ist also ein paradoxum, dass wir uns im prinzip alle freiheiten geben können, was heißt, dass dort gar keine grenzen bestehen und dennoch gibt es dort eine linie die niemand ungefragt betreten darf.

 

mein credo: freiheit geben aber nicht nehmen!

 

 

 

das leben anderer akzeptieren in welcher form sie es auch immer tun wollen.

nicht nur akzeptieren und toleranz zeigen, sondern auch jedem den respekt zöllen den er verdient.

auch dafür anders zu sein, gerade in bereichen, die in vielen teilen der gesellschaft noch als tabuthemen gelten.

das erfordert viel mut und überwindung. Das gleiche gilt natürlich auch vise versa, denn wenn es legitim sein soll sich gegen die norm des sozialen standart zu entscheinen soll es ebenso okay sein sich dafür zu entscheiden. Mal ganz außer acht gelassen, dass ich denke, dass im prinzip keine norm mehr betsteht, denn früh zu heiraten oder kinder zu bekommen, wird inzwischen genau so sehr mit argwohn und teilweise auch schon missfallen geachtet, wie beim kompletten gegenteil. und es muss ja nicht heißen, dass das eine, das andere ausschließt.

 

 

und mit dieser ganzen aneinander reihung meiner gedanken zu diesem thema möchte ich auch niemanden dazu bewegen oder aufrufen seine sexualität, vorlieben oder seinen lebenstil puplik zu machen. ich möchte einfach nur sagen, dass unsere intimität uns gehört und sich niemand ein urteil oder rechte zu unserem leben bilden und oder nehmen darf.

 

'milk my coconuts' ist das 'leck mich am arsch' in einer etwas 'freundlicheren' variante. 

 

ich möchte darauf hinweisen, dass es höchst wahrscheinlich der fall sein wird, den einen oder anderen spruch gerdückt zu bekommen. und genau da ist der ansatzpunkt warum wir dieses tshirt tragen sollten!

 

um auf sexuelle belästisung und mistverständnis und diskriminierung aufmerksam zu machen!

 

weil es anderen schlicht weg egal sein kann...